V-ZUG Hobbykoch LogoLoading

V-ZUG sucht den besten Hobbykoch

Es war spannend bis zur letzten Sekunde und die Jury hatte kein leichtes Spiel: Am Finale der V-ZUG Hobbykoch Meisterschaft in Zug zeigten sich die vier Finalisten von ihrer besten Seite, um mit ihrem Gericht zu punkten. Das Rennen machte schliesslich Adrian Sommer – er überzeugte die Jury mit seinem Herbstteller aus Garten, Wald und Wasser!

Sehen Sie hier das Video vom Finale:

Beschreibung

Sinnbild_Rezept_600x400px_2

Mitmachen

01.04. bis 01.08.2016

Machen Sie mit einem Gericht mit, das Sie selber entwickelt oder perfektioniert haben.

Rezepte erfassen
Sinnbild_Vote_600x400px

Voting

15.08. bis 18.09.2016

Wählen Sie fünf Kandidaten ins Halbfinal und seien auch Sie ein Gewinner. Unter den Votern verlosen wir einen Stabmixer von Bamix.

Resultate ansehen
Sinnbild_Halbfinal_600x400px

Halbfinal in Zug

1.10. und 8.10.2016

Die Jury wählt fünf Kandidaten und durch das Voting schaffen fünf weitere Kandidaten den Einzug ins Halbfinal und kochen ihr eingesendetes Gericht.

ab 1.10.16
Sinnbild_Final_600x400px

Final in Zug

06.11.2016

Nenad gibt fünf Zutaten vor. Aus diesen wird im Final live vor Publikum ein Gericht gekocht. Die 4-köpfige Jury kürt den Sieger.

ab 06.11.2016

Jury

  • Nenad Mlinarevic

    Nenad_1000x666px

    ist Koch des Jahres 2016 und Ambassador von V-ZUG. Mit 18 Punkten im GaultMillau und 2 Michelin-Sternen führt er das Restaurant focus im Park Hotel Vitznau. In seiner Küche setzt er ausschliesslich auf Produkte aus der Schweiz. So kombiniert er etwa eine Lachsforelle aus der Brüggli-Zucht in Sattel mit Sellerie aus Hämikon und Koriander aus dem eigenen Garten. Die Natur in seiner Umgebung dient ihm als anhaltende Inspirationsquelle seiner Kreativität.

  • David Schnapp

    David_1000x666px

    der Autor und Journalist betreibt den vielgelobten Gourmet-Blog dasfilet.ch. Der 43-Jährige isst ebenso leidenschaftlich gerne überall auf der Welt, wie er in seiner Freizeit mit grossem Einsatz in der heimischen Küche steht. Für David Schnapp ist Essen deshalb gleichzeitig die schönste Haupt- und Nebensache der Welt.

  • Andrea Bleicher

    Andrea_1000x666px

    41, ist Redaktionsleiterin der SonntagsZeitung. Sie ist gelernte Buchhändlerin, hat die Journalistenschule in Zofingen absolviert und arbeitete unter anderem als Blattmacherin bei der Pendlerzeitung 20 Minuten und als Chefredaktorin ad interim bei Blick. Sie ist Luzernerin, wohnt aber in Zürich. Die Mutter zweier Kinder (11 und 13) isst gerne.

  • Martin Auf der Maur

    Martin_1000x666px

    Als gelernter Koch durchlief er Station in den schönen Schweizer Bergen sowie zwei Stages im Ausland. Heute führt Martin das Ausstellungs- und Beratungscenter ZUGORAMA in Zug. Er entwickelt Ideen für Kochkurse, leitet Kochworkshops oder rockt die Bühne bei V-ZUG Kochshows. Kochen ist für ihn mehr als nur ein Job, Kochen ist eine der schönsten Nebenbeschäftigungen für alleine, mit der Familie oder Kollegen.

Preise

  • 1. Platz: Ein Tag Kochen mit Nenad Mlinarevic inkl. Abendessen und Übernachtung für zwei Personen im Parkhotel Vitznau. Abendessen und Übernachtung haben einen Wert von CHF 1’000.–.
  • 2. Platz: Gutschein von Suisse Langenthal im Wert von CHF 500.–.
  • 3. Platz: Gilde-Gutschein im Wert von CHF 300.–.
  • 4. Platz: V-ZUG Kochkurs und ein Sushi-Set im Wert von CHF 148.–.

Alle Halbfinalteilnehmer (inkl. der Finalteilnehmer) erhalten ein Jahresabonnement der SonntagsZeitung im Wert von CHF 199.–.
Unter allen Teilnehmern des Online-Votings wird ein Bamix im Wert von CHF 279.– verlost.

Zu den Teilnahmebedingungen

FAQ

Allgemein

  • Wer kann mitmachen?

    Passionierte Hobbyköche aus der ganzen Schweiz. Einzige Regeln: der Bewerber muss mind. 18 Jahre alt sein und darf KEINE abgeschlossene Ausbildung als Koch haben und sich NICHT in einer Ausbildung zum Koch befinden.
    Pro Person ist nur eine Teilnahme möglich, d.h. jeder Teilnehmer kann nur ein Rezept einreichen, das üblicherweise innerhalb von max. 90 Minuten zubereitet werden kann (Vorbereitung bis Anrichten).

  • Wer bestimmt die Gewinner?

    Im Halbfinal kochen zehn Hobbyköche. Die Jury bestimmt aus allen Einsendungen fünf Halbfinalisten. Fünf weitere schaffen den Einzug ins Halbfinal durch das Voting. Jene fünf Bewerber mit den meisten Stimmen machen das Rennen und kochen im Halbfinal mit.
    Im Halbfinal entscheidet die vierköpfige Jury, welche vier Bewerber im Final kochen.

  • Was gewinnt der beste Hobbykoch der Schweiz?

    Der Erstplatzierte und somit der beste Hobbykoch der Schweiz gewinnt einen Stage bei Nenad Mlinarevic im Restaurant focus in Vitznau. Sie oder er kann einen Tag lang in der Küche von Nenad mitkochen. Am Abend diniert der Gewinner mit einer Begleitperson ein Mehrgangmenü im Restaurant focus und übernachtet im Parkhotel Vitznau. Wert des Gewinns CHF 1000.–.

    Der Zweitplatzierte gewinnt einen Gutschein im Wert von CHF 500.– von Suisse Langenthal.
    Der Drittplatzierte bekommt einen Gildegutschein im Wert von CHF 300.–.
    Der Viertplatzierte darf an einem Vacuisine-Kochkurs bei V-ZUG teilnehmen und bekommt dazu ein Sushi-Set geschenkt.

    Die Teilnehmer des Halbfinals erhalten als Dankeschön fürs Mitmachen ein Jahresabo der SonntagsZeitung.

  • Weshalb muss ich mich für ein Voting anmelden?

    V-ZUG braucht die Votererfassung für den Wettbewerb und zur Sicherstellung gegen Missbrauch im Voting.

Datenschutz

  • Was passiert mit meinen Daten?

    Die Daten der Bewerber werden ausschliesslich für den V-ZUG internen Gebrauch und rund um die Hobbykoch-Meisterschaft gebraucht. Dies zur Prüfung der eingereichten Bewerbung.
    Die Daten der Voter braucht V-ZUG für die Auslosung des Voting-Wettbewerbs und die allfällige Mitteilung zum Gewinn. Zudem stellt V-ZUG mit einer Anmeldung sicher, dass das Votingsystem nicht missbraucht wird.

    Nach Abschluss von Wettbewerb und Verlosung werden alle in diesem Zusammenhang erfassten Datensätze vernichtet. Ausnahmen stellen dabei die Daten der publizierten Halbfinal- und Finalteilnehmer sowie Gewinner der Verlosung (inkl. die entsprechenden Gewinne) dar.

  • Wo werden die Daten gespeichert?

    Alle Daten werden ausschliesslich auf Servern in der Schweiz gespeichert.

Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com